Seeforellensaisonstart 2019 mit Verlosungsaktion

Lassen sich an unseren Seen auch vom Ufer fangen: schöne Bachforellen

Wenn am Ufer die Weidekätzchen blühen ist es Zeit zur Spinnrute und Forellenblinker zu greifen

Bis zum 1. Mai Seeforelle auf die Schuppen legen und mitmachen bei unserer Verlosung

Die ersten Sträucher blühen und am Ufer unserer Seen finden sich die ersten Angler mit ihren Spinnruten ein – zwei sichere Indizien für eine Schlussfolgerung: Die Forellensaison 2019 hat gestartet! Seit diesem Samstag, dem 16.03., ist es wieder soweit. An unseren Seen dürft ihr auf Forellen fischen.

Vergangenes Wochenende war es zwar noch sehr stürmisch und regnerisch, doch Besserung ist in Sicht. Laut Wetterbericht können wir schon zum kommenden Wochenende mit deutlich ruhigerem Wetter rechnen. Die Bedingungen stehen also sehr gut für eine Schleppangeltour vom Boot aus auf die Seeforellen in Möhne-, Bigge-, Lister-, Sorpe- und Hennesee. Dazu bieten sich schlanke Kunstöder im Maränendesign an. Denn unsere Seeforellen begeben sich gerne auf die Jagd auf die kleinen Schwarmfische. Experten setzen jetzt häufig auf schlanke Wobbler mit verführerischem Lauf. Aber auch silberne Blinker können den erhofften Erfolg bringen. Dabei kann jetzt, so früh im Jahr, auch durchaus noch mit Seeforellen im flacheren, ufernahen Wasser gerechnet werden. Wer also kein Boot zur Verfügung hat oder keines mieten möchte, hat zurzeit auch realistische Chancen eine Forelle vom Ufer aus mit der Spinnrute zu erwischen.

Übrigens: Wer jetzt sein Angelglück im Versesee vom Ufer aus versucht, kann auch mit Saiblingen als willkommen Beifang beim Forellenspinnfischen rechnen. Am Ahauser See steigen prächtige Bachforellen ein.

Wer sich auf das Abenteuer Forellenfischen in unseren großen Seen einlässt kann mit kampfstarken, großen Fischen rechnen. In den Tiefen der Seen wachsen die Fische schnell über einen halben Meter Länge hinaus. Allerdings bedarf es zur Überlistung der Forellen in ganz besonderem Maße der Angeltugend Nr. 1: Geduld. Schneidertage sind für den ernsthaften Seeforellenangler die Regel und nicht die Ausnahme. Umso schöner, wenn die langersehnte Forelle plötzlich und unvermittelt an der Angelrute tobt.

Gerade weil der Fang einer guten Forelle eine echte Herausforderung ist, haben wir uns dieses Jahr ein besondere Aktion ausgedacht: Wenn ihr bis zum Start der Hechtsaison am 01.05.2019 eine Forelle über 50 cm gefangen habt, dann schickt uns doch gerne euer Fangfoto mit einer kurzen Fangmeldung (Fängername, Fangdatum, Köder, Gewässer, kurzer Fangerlebnisbericht) per E-Mail an: fischerei@ruhrverband.de.  Unter allen Forellenfangmeldungen mit den entsprechenden Angaben und Foto verlosen wir drei Kombi-Lizenzen für das Jahr 2020. Eure eingesendeten persönlichen Daten werden nur für die Verlosungsaktion gespeichert. Wir behalten uns vor, die eingesendeten Fangfotos auf unserer Homepage zu veröffentlichen, mit eurer Einwilligung auch mit eurem Namen und dem Fangerlebnisbericht. Der Rechtsweg ist natürlich ausgeschlossen. Wir freuen uns auf eure Teilnahme und Fangmeldungen!