Ausbildung FischwirtIn

 

Ausbildung zur Fischwirtin / zum Fischwirt für Aquakultur und Binnenfischerei

Komm an Bord!

Was wir machen, geht alle an!

Sauberes Wasser, das jederzeit in ausreichender Menge und guter Qualität zur Verfügung steht: Für uns ist das eine Selbstverständlichkeit. Umweltschutz ist unsere Stärke:
Im Einzugsgebiet der Ruhr sorgt der Ruhrverband dafür, dass das auch in Zukunft so bleibt. Rund 1.000 Menschen arbeiten beim Ruhrverband für den Schutz unserer Gewässer und für das Gemeinwohl. Mit über 800 Anlagen sichern wir die Wasserversorgung von 4,6 Millionen Menschen.
Der Fischereibetrieb bewirtschaftet unsere Seen im Sauerland mit einer Gesamtwasserfläche von rund 2.700 Hektar. Zudem betreiben wir eine Besatzfischzucht für Salmoniden, Coregonen, Hechte und Quappen.

 

Ausbildung zur Fischwirtin / zum Fischwirt für Aquakultur und Binnenfischerei

Als staatlich anerkannter Ausbildungsbetrieb mit Sitz am Möhnesee bilden wir regelmäßig Fischwirte aus.

Die Ausbildung zur Fischwirtin / zum Fischwirt für Aquakultur und Binnenfischerei dauert 3 Jahre. In Form von Blockunterricht erfolgt die schulische Ausbildung an der Justus-von-Liebig Schule in Hannover. Vier überbetriebliche Ausbildungskurse finden bei den Fischereidezernaten des Landesamts für Natur, Umwelt und  Verbraucherschutz NRW in Kirchhundem-Albaum statt.

Ausbildungsinhalte

  • Gewässerbewirtschaftung und Hegemaßnahmen
  • Fischereibiologie und Fischereitechnik
  • Reproduktion und Aufzucht diverser Fischarten
  • Fischkrankheiten
  • Verarbeitung und Vermarktung der Fänge
  • Netzbau
  • Handhabung und Wartung der erforderlichen Geräte, Fahrzeuge und Fischereieinrichtungen
  • Erwerb des Motorbootführerscheins und des Elektrofischereischeins
  • Erwerb des Motorsägenführerscheins
  • Praktika in anderen Fischereibetrieben


Das erwarten wir

  • guter Schulabschluss, Fachoberschulreife erwünscht
  • körperliche Fitness
  • Naturverbundenheit und Interesse an biologischen Zusammenhängen
  • handwerkliches Geschick und technisches Verständnis
  • Lern- und Einsatzbereitschaft
  • Teamfähigkeit
  • Problemlösungsbereitschaft
  • Eigeninitiative
  • gute Allgemeinbildung und gute Umgangsformen


Weiterbildungsmöglichkeiten nach der Ausbildung
Nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung besteht die Möglichkeit der Fortbildung zum Fischwirtschaftsmeister. Mit (Fach-) Hochschulreife kann ein Studium in entsprechenden Fachrichtungen wie z. B. Biologie, Aquakultur oder Agrarwirtschaft absolviert werden.

Stellenangebote
Die Stellenausschreibung des Ruhrverbands für die in einem Ausbildungsjahr angebotenen Ausbildungsplätze wird jeweils im Sommer des Vorjahres veröffentlicht. Es werden allerdings nicht in jedem Ausbildungsjahr Ausbildungsplätze angeboten. Das Ausbildungsjahr beginnt jeweils zum 1. August bzw. zum 1. September (abhängig vom Ende der Schulferien).
Initiativbewerbungen, die außerhalb der Bewerbungsfrist bei uns eingehen, können wir leider nicht berücksichtigen.

http://www.ruhrverband.de/ueber-uns/karriere/ausbildung/

Links zur Überbetrieblichen Ausbildung und Ausbildung im Allgemeinen:

http://www.landwirtschaftskammer.de/bildung/fischwirt/

www.lanuv.nrw.de/natur/fischereioekologie/

http://www.jvl.de/fischwirt.html

http://www.berufe.tv/ausbildungsberufe/landwirtschaft-natur-umwelt/fischwirt-in/


Studium:
Umfangreiche Informationen zum Studium der Agrarwissenschaften an Fachhochschulen und Hochschulen

www.bildungsserveragrar.de

Hier geht es zum Masterstudiengang Aquakultur

http://www.auf.uni-rostock.de/studiengaenge/master-aquakultur/