Ahauser See

Gewässerdaten:

Mit einer Wasserfläche von 33 ha und einer Länge von 4 km liegt der Ahauser Stausee unterhalb von Attendorn im Biggetal. Die Gewässerbreite reicht von 20 bis 200 m, die Wassertiefe erreicht max. 10,5 m und liegt im Durchschnitt bei 2 bis 3 m.

Der Ahauser See ist ein reines Salmoniden-Angelrevier. Daher werden Angelkarten nur im Zeitraum außerhalb der gesetzlichen Forellen-Schonzeit vom 16.03. bis einschließlich 19.10. jeden Jahres ausgegeben.


Der Ahauser Stausee ist ein Gewässer, das in weiten Teilen Flusscharakter aufweist.
Durch den Flussstau im Wochenbetrieb herrschen am Ahauser Stausee wechselnde Wasserstände.

Fischarten:

  • Bachforellen bis 5 kg

Mindestmaße und Schonzeiten:

Bachforelle 25 cm vom 20.10. bis 15.3.

Fangbegrenzung:

Es dürfen nicht mehr als zwei Forellen pro Tag entnommen werden.

Angelausübung:

1 Angelrute
Eine Stunde vor Sonnenauf- bis eine Stunde nach Sonnenuntergang.
Das Fischen mit Naturködern und deren Imitaten ist nicht gestattet – nur Kunstköder (Fliege, Blinker, Spinner) erlaubt.
Kein Bootsangeln gestattet.

Angelkarten und Preise:

Tages-FEV     10,00 €

Jahres-FEV  100,00 €

Preise: Stand 01.01.2018

Karten im Online-Shop kaufen

Empfehlung:

Fliegen- und Spinnfischen

Links zu örtlichen Angelvereinen:

k. A.

Die Seen im Überblick