Versesee

Gewässerdaten:

Südöstlich von Lüdenscheid, im Märkischen Kreis liegt der Versesee mit einer Wasserfläche von 170 ha. Mit ca. 2,5 km Länge zählt er zu den kleineren Seen und dient der Trinkwassergewinnung.
Der Versesee ist bis zu 500 m breit und erreicht eine maximale Wassertiefe von 52 m.

Fischarten:

  • Aal
  • Alpiner Seesaibling
  • Bach- und Seeforelle
  • Döbel
  • Hecht
  • Flussbarsch
  • Rotauge
  • Kleine Maräne
  • Schleie

Mindestmaße, Schonzeiten (gesetzlich in NRW und Vorgaben RV):

Hecht 45 cm -> vom 15.2. bis 30.4.
See- und Bachforelle 50 cm -> vom 20.10. bis 15.3.
Alpiner Seesaibling 30 cm -> vom 20.10. bis 15.3.
Aal 50 cm    
Schleie 25 cm

Fangbegrenzung:

nicht mehr als 3 Forellen und 3 Saiblinge an einem Tag

Angelausübung:

2 Angelruten und eine Köderfischsenke (1 x 1 m)
Eine Stunde vor Sonnenauf- bis eine Stunde nach Sonnenuntergang
Nachtangeln vom 01.06. bis 30.09. vom Ufer aus erlaubt.
Alle Köder, mit Ausnahme des lebenden Köderfisches.
Das Bootsangeln ist nicht gestattet

Angelkarten und Preise:

Jahres-FEV      65,00 €

(stehen nur in begrenzter Anzahl zur Verfügung, daher ist im Vorfeld eine Anmeldung für den Jahres-FEV bei der Ausgabestelle erforderlich)

Preise: Stand 01.01.2018

Empfehlung:

Spinn- bzw. Kunstköderfischen vom Ufer aus

Links zu örtlichen Angelvereinen:

k. A.

Die Seen im Überblick