Mediterraner Saibling mit Kräuterfüllung auf Gemüsebett

Alpiner Seesaibling fertig angerichtet mit Beilage

Mein Angelfreund Angelino aus der Gegend um Hanau ist geborener Italiener, wuchs aber später in Deutschland in einer Pizzeria auf und hat das Kochen quasi in seinen Genen. Er kann neben italienisch übrigens auch herrlich auf hessisch „babbeln“. Ab und zu besucht er mich und wir gehen zusammen im Sauerland angeln. Die Alpinen Seesaiblinge haben es ihm neben den Renken besonders angetan: nicht nur als Angelfisch, sondern auch auf der Tafel. Ich weiß, dass er ein Meister der Fischküche ist. So bat ich ihn um sein Rezept und ein paar Fotos, als er neulich mal wieder vom Wohlgeschmack der Saiblinge schwärmte, um es bei „Angeln im Sauerland“ auch für andere Anglerinnen und Angler zugänglich zu machen.

Angler mit Blaufelchen
Angelino mit schönem Blaufelchen

Die beste Angelzeit für Saiblinge im Sauerland ist meiner Meinung nach Mai/Juni. Wenn die Maifliegen schlüpfen, kommen auch größere Fische näher ans Ufer und fressen sich mit den aufsteigenden Larven voll. Sie können dann sehr gut mit einer Hegene beangelt werden, während sie später im Jahr eher Fischbrut vorziehen. Für die erfolgreiche Angelfischerei auf die Seesaiblinge im Frühjahr, gibt es hier auf „Angeln im Sauerland“ auch eine Anleitung:

Angeltipps: Alpine Seesaibling im Frühjahr

Schön gezeichneter Alpiner Seesaibling

Jetzt aber zum kulinarischen Teil! Backofen auf ca. 160-180 Grad Umluft vorheizen und in der Zwischenzeit folgende Arbeitsschritte ausführen:

Den Boden einer ausreichend großen Kasserolle mit Olivenöl bedecken. Gemüse – in diesem Fall Kartoffeln und Karotten – waschen, auf gewünschte Größe schneiden und alles in ca. 5-6 mm dicke Scheiben hobeln. Die gewaschenen Saiblinge mit Olivenöl und Meersalz innen und außen einreiben.

Eingelegte alpine Seesaiblinge

Für die Füllung Kräuter nach Wahl, wie z.B. Zitronenmelisse, Thymian, Salbei, Fenchelkraut, Dill etc. waschen und etwas klein zupfen, pro Fisch eine kleine Knoblauchzehe zerdrücken oder in Stückchen schneiden.

Die Fische mit reichlich Kräuter und dem Knoblauch füllen und den Bauchraum wieder zusammendrücken. In unserem Fall verwendeten wir Thymian, Salbei, Fenchelkraut und Zitronenmelisse.

Jetzt das Gemüse mit Salz und Pfeffer in der Kasserolle auslegen und darauf achten, dass alles gut mit dem Öl benetzt ist. Die Fische auf das Gemüse legen, mit von Olivenöl befeuchteten Estragonblättchen garnieren und für ca. 25-30 Minuten ab damit in die Röhre.

Fertiggegarte alpine Seesaiblinge

Wenn das Gemüse gegart ist, kann das leckere Saiblingsgericht serviert werden, dazu passt wunderbar ein trockener Weißwein!

Saiblingsgericht mit Beilagen

Guten Appetit!

© Dr. Stefan Weigelt

21.04.2023

Zurück

Das könnte Euch auch interessieren:

FAQ

FAQ

Mit der beginnenden Ferienzeit ergeben sich immer wieder verschiedene Fragen zur…

mehr