Wels-Burger

Wels-Burger servierfertig präsentiert auf Holzarbeitsfläche

Der Wels, der größte im Süßwasser lebende Raubfisch Europas, breitet sich weiter aus und auch in den Sauerland-Seen werden immer mehr und gezielt Welse gefangen. Das wirft viele Fragen auf, die wir versuchen wollen, in der nächsten Zeit zu beantworten. Viele Angler wissen zum Beispiel nicht, wie sie den meist auch großen Fisch verwerten können. Das Welse in der Küche eine gute Figur abgeben können, wollen wir unter Mithilfe von Tobias Braik demonstrieren. Er ist selbst leidenschaftlicher Angler und betreibt eine mobile Fischkochschule und die Seite „Cooking with fish“. Wir haben ja bereits das Rezept für die Hechtfrikadellen à la Ruhrverband vorgestellt. Wie wäre es denn mal mit Wels-Burgern? Nachfolgend das Rezept von Tobias Braik.

Rezept

Der Wels ist ein oft verkannter, hervorragender Speisefisch. Sein festes Fleisch eignet sich für alle möglichen Zubereitungsarten und hat dabei einen dezenten Eigengeschmack. Es nimmt sehr gut Gewürze an und kann zu einem richtig leckeren Burger verarbeitet werden.

Das Rezept ist ausgelegt auf 1 kg Welsfilet, für geringere Mengen bitte umrechnen.

1 kgWelsfilet
18 gSalz
2 gPfeffer
10 gLio geräuchertes Paprikapulver süß
5 gLio Paprikaflocken
50 gHaferflockenmehl
1Zwiebel
2Zehen Knoblauch
10 gLio Olivenöl

Die Zwiebeln fein würfeln und in dem Olivenöl glasig ohne Farbe anschwitzen, danach zur Seite stellen und abkühlen lassen. Während die Zwiebeln kalt werden, das angefrorene Welsfilet durch die 5mm Scheibe des Fleischwolfs lassen (falls keiner vorhanden, im Mixer kuttern bis zur gewünschten Körnung).

Rohes Welsfilet
Welsfilet in Fleischwolf
Zutaten für Welsburger Patty


Nun noch alle Zutaten miteinander vermengen, bis eine gute Bindung entsteht.

Zutaten in Rührschüssel
Zutaten vermischt in Rührschüssel

 

Kugeln mit etwa 150g werden von der Masse abgestochen und zu Pattys geformt. Entweder in der Pfanne, auf dem Grill, oder – wie ich – in der Heißluftfritteuse mit wenig Fett garen. Kurz vor Ende der Garzeit das Patty mit einer Scheibe Cheddar belegen und diese schmelzen lassen.

Rohe Pattys auf Aluform
Pattys in Fritteuse
Pattys fertig gebraten

 

Ein Burgerbrötchen aufschneiden, Schnittflächen kurz anrösten und mit Salat, Tomate, Zwiebeln und Gurke belegen. Darauf ein selbstgemachtes Ketchup (wer wie ich auf die Figur achtet nimmt zuckerfrei).

Wels-Burger
Wels-Burger zerschnitten

Als Beilage bieten sich natürlich Pommes Frites oder Wedges an, aber auch ein frischer Salat passt hervorragend.

Guten Appetit!

© Dr. Stefan Weigelt

16.06.2023

 

Das könnte Euch auch interessieren:

FAQ

FAQ

Mit der beginnenden Ferienzeit ergeben sich immer wieder verschiedene Fragen zur…

mehr