Erklärung der Fischereilichen Bestimmungen 2024

Bereits zu Jahresbeginn erreichen uns vermehrt Rückfragen hinsichtlich der ab 01.01.2024 geltenden Fischereilichen Bestimmungen, speziell zu den täglichen Fangbegrenzungen, weshalb wir euch diese nochmal im Detail erläutern möchten. Fangbegrenzung je nach Vorkommen an Möhne-, Henne-, Sorpe-, Bigge-, Lister- und Ennepesee:  Es ist verboten, an einem Tag insgesamt mehr als 2 Fische der Arten Hecht, Forelle, […]

Barsch-Pasta mit Steinpilzen

Für mich ist der Flussbarsch einer der besten Süßwasser Speisefische, noch vor dem Zander. Mittlere Barsche lassen sich hervorragend zu allem möglichen verarbeiten, die größeren (35 cm +) auch als ganze Filets. Sein zartes Fleisch macht es fast unmöglich, Fisch nicht zu mögen. Fangfrische Flussbarsche Küchenfertige Filets Ich habe hier drei kleinere Barsche gefangen, und […]

Cevapcici vom Wels

Cevapcici vom Wels

Nach dem Welsburger folgt hier direkt das nächste leckere Wels-Rezept von Tobias Braik von „Cooking with Fish“! Damit möchten wir euch ermuntern, diesen in den Sauerland-Seen vermehrt auftretenden und sehr schmackhaften Fisch standesgemäß zu verwerten. Tobias meint dazu, dass man gelegentlich ruhig mal etwas experimentierfreudig sein darf. So hat er nachfolgend das Originalrezept seines kroatischen […]

Wels-Burger

Wels-Burger servierfertig präsentiert auf Holzarbeitsfläche

Der Wels, der größte im Süßwasser lebende Raubfisch Europas, breitet sich weiter aus und auch in den Sauerland-Seen werden immer mehr und gezielt Welse gefangen. Das wirft viele Fragen auf, die wir versuchen wollen, in der nächsten Zeit zu beantworten. Viele Angler wissen zum Beispiel nicht, wie sie den meist auch großen Fisch verwerten können. […]

Mediterraner Saibling mit Kräuterfüllung auf Gemüsebett

Alpiner Seesaibling fertig angerichtet mit Beilage

Mein Angelfreund Angelino aus der Gegend um Hanau ist geborener Italiener, wuchs aber später in Deutschland in einer Pizzeria auf und hat das Kochen quasi in seinen Genen. Er kann neben italienisch übrigens auch herrlich auf hessisch „babbeln“. Ab und zu besucht er mich und wir gehen zusammen im Sauerland angeln. Die Alpinen Seesaiblinge haben […]

Angeltipps: Alpine Seesaiblinge im Frühjahr

Gefangener Seesaibling im Netz

Welcher Angler wäre nicht froh, einmal diese schönen Fische mit der tollen Färbung zu fangen, die auch in der Küche eine gute Figur abgeben? Alpine Seesaiblinge sind im Sauerland unter anderem im Verse-, Sorpe- und Listersee heimisch. Und jetzt im Frühjahr/Frühsommer sind sie auch gut zu fangen, vorausgesetzt, man weiß wo und wie. Zum Teil […]

Fallendes Laub = springende Hechte?

Hecht mit offenen Maul

Wenn die Blätter fallen, werden die Hechte bissig – so zumindest eine einfache Regel. Doch es gibt diese Tage, an denen einfach kein Räuber auf Kunstköder einsteigen möchte. Außer Fehlbissen und leichten Schrammen im Gummifisch zeigt sich keine Aktivität. Dabei sollte doch grade der Beginn der kalten Jahreszeit an unseren Sauerland-Seen für gute Raubfischfänge stehen? […]

Frühjahrsfisch: Blaufelchen Müllerin

Vier Blaufelchen präsentiert auf Steg

Jetzt zum Frühjahr und Frühsommer werden sie wieder besonders aktiv: die Renken in den Sauerland-Seen. Gefangen werden Blaufelchen, Kleine und Große Maräne. Wusstet Ihr, dass sie zu Edelfischen, ja sogar zu den Salmoniden („Lachsartigen“) gehören? Deutlich erkennbar an der Fettflosse am hinteren Rücken, die auch Saiblinge, Lachse und Forellen besitzen. Und sie besitzen wie all […]

Kuriose Fänge im Sauerland

Angel im Vordergrund vom Sonnenuntergang

Über die etwas anderen Fänge aus dem Bereich der Angelfischerei berichtet euch Stefan Weigelt, ein echter Kenner der Sauerland-Seen. Wenn auch ihr bereits einen kuriosen Fang an den Sauerland-Seen landen konntet, teilt uns diesen gerne mit und sendet euer Fangerlebnis per E-Mail an fischerei@ruhrverband.de. Immer wieder tauchen sie in den Angelnachrichten auf: kapitale Fische, völlig […]

Vom Ufer auf die Große Maräne

Zwei Angelrouten am Wasser

Tagsüber ziehen sie in den Tiefen des Sees verborgen ihre Bahnen und höchstens ein Echolot deutet auf ihre Existenz hin. Aber in den frühen Morgenstunden und zum Abend zeigen sie sich häufig in der Nähe des Ufers: Große Maränen durchbrechen dann die Wasseroberfläche und schnappen sich Insekten. Den ursprünglichen Bestand im Möhnesee nutzen wir ab […]